Gemeinsame Pressemitteilung des BSVSA, der Landeswahlleiterin und des Kompetenzzentrums für Barrierefreiheit in Sachsen-Anhalt zur Landtagswahl am 13. März 2016

Blinde und sehbehinderte Wählerinnen und Wähler haben auch bei der Landtagswahl am 13. März 2016 wieder die Möglichkeit, ihre Stimme mit Hilfe von Wahlschablonen abzugeben. Damit können sie selbstbestimmt und ohne Hilfe einer anderen Person an der Wahl teilnehmen. Die Wahlschablonen werden vom Blinden- und Sehbehinderten-Verband Sachsen-Anhalt e. V. (BSVSA) kostenlos verteilt und können dort abgefordert werden: Telefon: 0391-2896239, Fax: 0391-2896234, E-Mail: info@bsvsa.org, Internet: www.wahlen.bsv-sachsen-anhalt.de.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz wird das Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit in Sachsen-Anhalt (LaKoB) Hinweise für Wählerinnen und Wähler mit Mobilitätseinschränkungen, Sinnesbehinderung und kognitiven Einschränkungen geben und seine aktuelle Fragebogenaktion zur Barrierefreiheit der Landtagswahl 2016 vorstellen. Erreichbarkeit des Kompetenzzentrums für Barrierefreiheit in Sachsen-Anhalt: c/o Herr Udo Rheinländer, Volhardstraße 19, 06112 Halle (Saale), Telefon: 0173-6939197, E-Mail: office@lakob.de, Internet: www.lakob.de.
Wie die Wahlschablonen aussehen und wie sie praktisch angewendet werden, wie die Fragebogenaktion zur Barrierefreiheit umgesetzt werden soll und welche Fragen der Fragebogen im Einzelnen enthält, erfahren Interessierte in der gemeinsamen Pressekonferenz der Landeswahlleiterin mit Vertretern des BSVSA und des LaKoB

am Montag, 29. Februar 2016, um 10 Uhr
in der Landesgeschäftsstelle des Blinden- und Sehbehinderten-Verbandes,
Hanns-Eisler-Platz 5, 39128 Magdeburg.
Medienvertreter sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen.

Pressekontakt

Bernd Peters
Leiter der Geschäftsstelle
Hanns-Eisler-Platz 5
39128 Magdeburg

Telefon: 03 91 - 2 89 62 39
Fax: 03 91 - 2 89 62 34
E-Mail: info@bsvsa.org

Schriftgröße und Farben anpassen

Schriftgröße

Farben